Kleine Raupe Nimmersatt mit Hindernissen

Die kleine Raupe Nimmersatt habe ich als Kind geliebt. Auch die Lieblingstochter hat das Buch zum ersten Geburtstag bekommen und spricht es beim Vorlesen inzwischen mit. Deshalb war ich hin und weg, als ich entdeckt habe, dass es die kleine Raupe auch zum Vernähen gibt. Das war einer der ersten Stoffe, die ich mir bestellt habe – und ich habe Monate gebraucht, bis ich mich getraut habe, ihn anzuschneiden. Aber kennt Ihr das? Bei den ollen Probestoffen scheint immer alles wunderbar glattzugehen, aber sobald der sorgsam gehütete Stoffschatz an die Reihe kommt, ist irgendwie der Wurm drin.

Für den ersten Versuch wollte ich den Stoff als kleinen Hingucker an den Hosentaschen einer Mikey 2.0 von Le-Kimi  vernähen. Ich habe aber so lange für diese Hose gebraucht, dass sie der Lieblingstochter schon zu klein zu werden drohte. Was macht Frau Löweneule? Sie schneidet die Latzhose in der Mitte durch und näht in der Mitte einen Streifen rein. Der sah unmöglich aus, und die Hose war dann auch gleich viel zu groß.

Mikey_vermurkst_hintent

Also den Streifen von innen entlang der Naht zusammengenäht, um ihn zu kürzen und zu einer Art Fake-Paspel zu machen. Naja. War so mein drittes oder viertes Nähprojekt. Jedenfalls hat meine Erfahrung ganz offensichtlich noch nicht ausgereicht, um so eine Änderung sauber hinzubekommen.

Mikey_vermurkst_Taschet

Die von vornherein geplante Fake-Paspel an den Taschen hat auch nur so mittelgut geklappt. Abgesehen davon hatte ich den gut gemeinten Rat bekommen, die Hosentaschen müssten dringend verstärkt werden. Womit? „Na, mit dem Bügelvlies, die Du hier liegen hast.“ Das Bügelvlies war viel zu fest; die Hosentaschen fühlten sich danach an wie mit Tonkarton hinterlegt. Ich hab dann noch versucht, die Vlieseline wieder abzukratzen, aber irgendwann fiel mir auch auf, dass der verwendete Stoff sich dermaßen synthetisch anfühlte, dass ich ihn meinem Kind eigentlich gar nicht anziehen wollte. Da hatte ich beim Kauf einfach noch zu wenig Ahnung und Erfahrung gehabt, um das zu bemerken. Deshalb habe ich dann auch das mühsame Auftrennen dieses merkwürdigen Mittelstreifens sein lassen. Seitdem liegt die Hose im Regal und wird wohl allenfalls nochmal als Stofflappen zum Ausprobieren irgendwelcher Techniken oder Nähte herhalten dürfen.

 

Mikey_vermurkst_Gesamtansicht

Für den zweiten Versuch habe ich mir den Bethioua Mini vorgenommen – und erstmal ein gutes Stück des wertvollen halben Meters Stoff verschnitten, weil ich die Ärmel versehentlich nicht gegengleich, sondern eben identisch zugeschnitten hatte. Am Ende ist doch noch ein fertiges Langarmshirt dabei rausgekommen, allerdings noch viel zu groß für die Lieblingstochter. Ich hatte nicht bedacht, dass die Größe, die beim Geburtstagspulli aus Sweat prima passte, in Jersey viel weiter ausfallen würde.

Bethioua_Johanna_RaupeNimmersatt_vorne

Nun ja, machte erstmal aber auch nicht viel aus, weil die Lieblingstochter das Shirt ohnehin nicht tragen mochte. Ein gutes halbes Jahr lang. Bis zum Sommerfest des Kindergartens, da hat sie es zähneknirschend in Kombination mit ihrer (inzwischen) geliebten Marienkäferhose angezogen, weil fast alles andere in der Wäsche war. Der Erzieher aus ihrer Gruppe sprach mich daraufhin gleich an, ob ich ihr das Shirt am Montag nochmal anziehen könnte – sie würden sich nämlich gerade mit der kleinen Raupe Nimmersatt beschäftigen, da würde das so toll passen. So ein Zufall.

Bethioua_Johanna_RaupeNimmersatt_Tragebild

Nun, so schnell ging es mit der Akzeptanz dann doch nicht; Montag schon wieder mit der Raupe Nimmersatt war für die Lieblingstochter indiskutabel. Bei neuen und wenig vertrauten Kleidungsstücken dauert es oft Wochen, bis sie sie gern anziehen mag. Am besten geht es, wenn ich das neue Kleidungsstück als Wechselwäsche mit in den Kindergarten gebe und sie es dort zum ersten Mal anzieht. Dann ist es danach auch zuhause meist kein Problem mehr. So haben wir es schließlich auch mit dem Raupe-Nimmersatt-Shirt nochmal gemacht. Die Ärmel werden schon langsam zu kurz, aber jetzt zieht sie es tatsächlich freiwillig an.

 

Verlinkt bei Kiddikram, Made4Girls, Menschen(s)kinder – Kinderkleidung für alle Geschlechter, Vermurkst & Zugenäht

 

Schnittmuster:

Strampelhose Mikey 2.0 von Le-Kimi

Bethioua Mini von Elle Puls

Stoff: roter und grüner Polojersey sowie weißer Baumwolljersey von Karstadt, Raupe Nimmersatt von Bilderbuchstoff

 

Advertisements

3 Kommentare zu „Kleine Raupe Nimmersatt mit Hindernissen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s